Erhöhen des Target ACoS

Senkung des Target ACoS

Wie du Target ACoS reduzieren solltest

Erhöhen der Target ACoS

Einfach gesagt: Erhöhe den Target ACoS, um deine Ausgaben zu erhöhen.

Der Grund dafür ist, dass die Ad Engine die Gebote für alle deine Targets erhöht, wenn du deinen Target ACoS erhöhst.

Das macht sie jedoch auf intelligente Weise. Die Ad Engine steigert die Gebote für Begriffe, die gut laufen, aggressiver als für Begriffe, deren ACoS über deinem neuen Target ACoS liegt. Wenn ein Ausdruck wirklich ineffizient ist, wird die Ad Engine sein Gebot nicht erhöhen.

In diesem Beispiel wird die Ad Engine die Gebote für die Begriffe Bohnenkaffee (exakt) und Espresso ( broad) am geringsten (wenn überhaupt) erhöhen. Bei den anderen Begriffen werden die Gebote aggressiver erhöht.

Hinweis: Wenn du eine Änderung des Target ACoS vornimmst, passen sich die Gebote sofort an, und nicht erst im Laufe der Zeit. Erst wenn die Daten ein optimales Gebot ergeben, werden die Gebote sofort geändert und die Engine nimmt in den folgenden Tagen aufgrund der tatsächlichen Leistung kleine Anpassungen vor.

Senkung des Target ACoS

Wenn du deinen Target ACoS senkst, setzt die Ad Engine deine Gebote herab. Sie geht dabei jedoch auf intelligente Weise vor.

Die Ad Engine setzt die Gebote für Begriffe, die deine ACoS über die neue Target ACoS ansteigen lassen, aggressiver herab. Für Begriffe, deren Leistung deutlich unter dem neuen Ziel-ACoS liegt, wird das Gebot nicht verändert.

Wie bereits im letzten Kapitel beschrieben, legt die Ad Engine den Schwerpunkt mehr auf das Umsatzvolumen als auf den ACoS. Bei einem Ziel, das viel Umsatz bringt, aber leicht über dem neuen Target ACoS liegt, wird das Gebot also nicht weiter reduziert.

Im obigen Beispiel senkt die Ad Engine die Gebote für die Ziele Bohnenkaffee (exakt), AUTO - Ersatz und Espresso ( broad) stärker, da sie den ACoS des Ziels am stärksten erhöhen. Bei den anderen Zielen werden die Gebote weniger aggressiv reduziert, wenn überhaupt.

Wie du Target ACoS reduzieren solltest

Wichtig ist, dass du den Target ACoS wie unten empfohlen senkst:

- Verringere den Target ACoS jeweils um maximal 10% (wenn der Target ACoS 40% beträgt, verringere ihn um maximal 4%).

- Warte 5-6 Tage, um die Folgen einer Änderung des Target ACoS zu bewerten, und entscheide erst dann, ob du weiter reduzierst oder die ursprüngliche Änderung rückgängig machst.

Dies ist wichtig, da eine weitere Senkung des ACoS-Zielwerts ab einem bestimmten Punkt zu einem drastischen Rückgang der Ausgaben und Umsätze und möglicherweise sogar zu einem kurzfristigen Anstieg des ACoS führen kann. Das kommt davon, dass deine Gebote so weit gesenkt wurden, dass die meisten von ihnen nicht mehr konkurrenzfähig sind.

HINWEIS: In diesem Artikel wird vereinfacht dargestellt, was passiert. In Wirklichkeit berechnet die Ad-Engine die Gebote neu (und erhöht/verringert sie nicht nur willkürlich) auf Grundlage der Performancedaten, um das Gebot zu ermitteln, mit dem der angestrebte ACoS erreicht werden kann.


Dieser Artikel wurde zuletzt am 1. Februar 2022 aktualisiert. Wenn du diese Informationen für veraltet hältst, wende dich bitte an hello@perpetua.io.

Ist deine Frage damit beantwortet?

War diese Antwort hilfreich für dich?